Wärmflasche

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Gallensteine bei Amazon...

Die Wärmflasche ist der beste Begleiter für Menschen mit Gallenproblemen.

Die wärmende Wirkung der Wärmflasche auf den Bauchraum kann die Gallenblase, die Gallengänge und die anderen Verdauungsorgane sehr gut entkrampfen.

Durch die Entkrampfung der Gallenorgane können diese auch wieder besser funktionieren, sodass sich die Beschwerden auch nach der Anwendung der Wärmflasche bessern können.

Sogar bei einer Gallenkolik kann eine Wärmflasche mitunter besser helfen als krampflösende Medikamente. Am besten wirken beide natürlich in Kombination.

Auch bei sonstigen Beschwerden ist es sinnvoll, die Wärmflasche mit anderen Heilmethoden, z.B. Kräutertees, zu kombinieren.

So wenden Sie die Wärmflasche an:

·         Füllen Sie die Wärmflasche zu etwa Zweidrittel mit heißem Wasser. Verwenden Sie keinesfalls kochendes Wasser.

·         Drücken Sie vorsichtig die verbleibende Luft aus der Wärmflasche.

·         Verschließen Sie die Wärmflasche sorgfältig.

·         Wenn die Wärmflasche keine Stoffumhüllung hat, wickeln Sie die Wärmflasche in ein Tuch, beispielsweise in ein dünnes Handtuch.

·         Legen Sie die Wärmflasche auf Ihren rechten Oberbauch.

·         Am besten legen Sie sich hin zur Anwendung der Wärmflasche.

·         Lassen Sie die Wärmflasche einwirken, bis sie abgekühlt ist.

 

Sehr günstig ist es, die Wärmflasche abends vor dem Schlafengehen mit ins Bett zu nehmen.

So kann sie bei Blähungen, Oberbauchschmerzen und auch in der Heilungsphase nach einer Gallenblasen-Operation helfen.

Achtung!

Bei einer akuten Gallenblasen-Entzündung sollte man keine Wärmflasche anwenden, denn sonst könnte die Entzündung verstärkt werden.

 



Home   -   Up