Klassische Gallenblasen-Operation

Buch: Gesundheitsratgeber Gallensteine Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Gallensteine bei Amazon...

Die klassische Gallenblasen-Entfernung mit Bauchschnitt war früher der sogenannte Goldstandard. Man spricht auch von einer offenen Operation, weil das Innere des Bauches durch den großen Bauchschnitt offen für den Chirurgen daliegt.

Der Bauchschnitt wird bei der offenen Gallenblasen-Operation entlang des rechten Rippenbogens geführt.

Die offene Gallen-OP hat sich in vielen Jahrzehnten bewährt, doch wurde sie in den letzten Jahren von der minimalinvasiven Operationsmethode weitgehend abgelöst.

Heutzutage wird die klassische Operationsmethode fast nur noch bei Komplikationen und bei besonders schweren Erkrankungen der Gallenblase durchgeführt, beispielsweise wenn es zu einem Durchbruch der Gallenblase gekommen ist.

Wenn es während einer laparoskopischen Operationsmethode zu massiven Problemen kommt, wird manchmal auf die offene Operationsmethode umgestiegen. Im Vorgespräch mit dem Arzt muss man unterschreiben, dass man mit diesem Wechsel der Operationsmethode im Notfall einverstanden ist.

Vorteile der offenen Gallenblasen-Operation

Die Gallenblasen-Operation mit Bauchschnitt hat einige Vorteile, obwohl sie heutzutage nur noch selten durchgeführt wird.

·         In schwierigen Fällen hat man einen besseren Überblick über die Situation im Bauchraum.

·         Leichtere Stillung von schweren Blutungen.

·         Betastung der Organe mit den Händen, wodurch die Situation besser beurteilt werden kann.

·         Folgeprobleme durch das Pneumoperitoneum (aufgepumpter Bauch) der laparoskopischen Operation entfallen.

Nachteile der offenen Gallenblasen-Operation

Die Operation mit Bauchschnitt hat etliche Nachteile gegenüber der laparoskopischen Operation. Dies betrifft vor allem leichtere Fälle ohne Komplikationen.

·         Längere Erholungszeit durch den Bauchschnitt.

·         Krankenhausaufenthalt meistens zwischen 6 und 14 Tage.

·         Stärkere Schmerzen durch den langen Bauchschnitt.

·         Gefühllosigkeit im Bereich der Narbe für mehrere Monate wegen der durchgeschnittenen Nerven.

·         Deutliche Sichtbarkeit der Narbe auch noch später.

Risiken der offenen Gallenblasen-Operation

Die Operationsmethode mit Bauchschnitt hat auch einige besondere Risiken, wenn auch nur wenige.

·         Leichtere Entstehung von Narbenbrüchen, falls man die Narbe zu früh belastet.

·         Insgesamt häufigere Komplikationen, weil man nur noch schwierige Fälle mit der offenen Methode operiert.

 

Natürlich bestehen auch die allgemeinen Operationsrisiken für eine Gallenblasen-Operation (siehe Seite 99).



Home   -   Up